Borehole 35

Engonyameni Area - Mbazwana

Water for 24 Households - 100 people

IZULU WATER & ENVIRONMENTAL CONSERVATION luxembourg asbl

iSandla nqeSandla




Eine kleine Geschichte zu diesem "Borehole"

02.02.2021

Am 2. Februar 2021 standen - 5 ältere Ladies vor meinem Tor - um mir diesen Brief zu übergeben. Da Izulu Water - immer noch am sammeln fpr die "Boreholes" 33 und 34 war, wurde mir klar, dass es Zeit in Anspruch nehmen wird bevor - diese 24 Haushalte - Wasser bekommen würden. Mit "ich melde mich" hab ich die Ladies vertröstet.



24.03.2021 (Mehr hierzu bei unseren News) 

Am Mittwoch war die Generalversammlung von "Schëffleng Hëlleft asbl", wo Izulu Water eine Einladung erhielt. Wir haben unser Projekt an jede einzelne Gemeinde in Luxemburg verschickt - und bekamen von der Gemeinde Schifflingen - eine positive Reaktion.

Carmen Leardini, die bereits einige Boreholes mit ihrer herrlichen Südafrika Fotografie unterstützt hat, hat an diesem Abend Izulu Water vertreten. Eine Schecküberreichung von rund 20.000 Euro, war ganz klar DIE Überraschung des Tages. Die Freude nicht in Worte zu fassen.

Danke an jeden Einzelnen von "Schëffleng Hëlleft asbl" und besonders an deren Präsidenten Paul Weimerskirch, der sein GO zu Izulu Water gegeben hat. Danke auch an Juliette Caputo-Johanns, Carlo Feiereisen und Marc Bimmermann, die Izulu Water und unsere Projekte seit Jahren verfolgen und unterstüzten.

UNSERER MISSION - WASSER FÜR SÜDAFRIKA - GEHT WEITER !!!


Google Maps: 

https://www.google.com/maps/place/27%C2%B029'12.6%22S+32%C2%B032'47.5%22E/@-27.4868285,32.5443391,17z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x0:0x0!8m2!3d-27.4868405!4d32.5465375?hl=en 


First Visit: 26.03.2021

Engoyameni Area - "Schëffleng hëlleft asbl"

Gestern war ich in der "Engonyameni Area" und hab mir ein weiteres Gebiet angesehen, wo 24 Haushalte - sprich über 100 Menschen keinen Zugang zu Trinkwasser haben.

Auf einigen Fotos seht ihr im Hintergrund den Haupt-Wassertank von Mbazwana. Dieser Tank bezog Wasser aus dem "Sibaya Lake", dem grössten Naturwassersee in ganz Südafrika, der unter iSimangaliso und Unesco Weltkulturerbe steht. Das Niveau des See´s sank so schnell, dass seit über 4 Jahren - kein Wasser mehr auf diesem Weg bezogen wurde.