Borehole 22

Emseni Tempel & Mtanenkosi Area - Mbazwana

Borehole for the Church 163 people and for the Area 200 people


IZULU WATER & ENVIRONMENTAL CONSERVATION luxembourg asbl

iSandla nqeSandla


 

 


Eine kleine Geschichte zu diesem "Borehole"

Mein direkter Nachbar heisst Mutli, er ist ein Sangoma, was soviel heisst wie Doktor in Zulu. 

Er ist ein Zulu Heiler und stellt Diagnosen und Heilmittel, genannt Mutis her. 

In den vergangenen 4 Jahren ist auch er zu einem gern gesehenen Freund geworden, obwohl ich nicht an all das Zauberzeug glaube. 

Er kam mit einem Mann mit Namen Ncube-Etwanenigos zu mir, um ein Borehole anzufragen. Schön ist immer wieder die Konversation zwischen Sangoma und mir - er spricht kein Englisch - ich leider noch immer kein Zulu. 

Ncube-Etwanenigos erklärte mir die Not an Wasser - und wir besuchten den Ort.

Wir fuhren Richtung Hluhluwe, bogen in eine Sandstrasse ein, die der anderen folgte, bis weiss bemalte Steine die Einfahrt markierten.

Dort sahen wir einige Häuser und wie immer sehr viel Busch. Der Weg führte uns zu einer Kirche. Eine Nazareth Kirche. Ein einfaches Gebäude, doch der Garten oder das Gras waren rundum mit den weiss gefärbten Steinen angelegt.

Wir trafen den Priester und einen alten Mann, der kaum gehen konnte und die Gemeinschaft repräsentierte. Das wäre dann unsere erste Kirche der wir helfen. 163 Kirchgänger, die ihr Wasser mitnehmen können und eine Leitung nach draussen für die Gemeinschaft für weitere 200 Menschen.

Ich würde euch alle so gerne mitnehmen, damit ihr die Freude sehen könnt, die sich in den Augen dieser Menschen wiederspiegelt, wenn sie Hilfe bekommen.

Danke für jede Spende zum Gedenken an Jill Deister.


First visit: 04.03.2020